Health Behaviour in School-aged Children (HBSC)

Die internationale Kinder- und Jugendgesundheitsstudie in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Health Behaviour in School-aged Children (HBSC) header image 14

Ziele

Die HBSC-Studie ermöglicht es Ansatzpunkte für die Prävention und Gesundheitsförderung im Kindes- und Jugendalter identifizieren. Primär ist diese Studie auf gesundheitsrelevante Verhaltens- und Lebensmuster bei Heranwachsenden im Übergang von der Kindheits- zur Jugendphase ausgerichtet. Zusätzlich werden Sozialindikatoren zur Alltagswelt der Kinder und Jugendlichen erhoben, insbesondere aus den Bereichen Familie, Freundschaft, Freizeit und Schule sowie zentrale Daten zum Gesundheitszustand der Heranwachsenden.

Weiterhin bilden die Ergebnisse der HBSC-Studie ebenfalls die Grundlage für eine strategische Bestimmung von Gesundheitsbedarf und -zielen und beeinflusst darüber hinaus die Debatte um die Kompetenzentwicklung von Kindern und Jugendlichen produktiv.

Die HBSC-Studie bietet Forschung, Politik und Praxis folgende Informationen:

  • Anregung und Anleitung für Prävention und Gesundheitsförderung
  • Unterstützung bei der Definition von Gesundheitszielen
  • Identifikation von Bedarf, Risikogruppen und Problemfelder
  • Benennung offener Forschungsfelder und Fragestellungen
  • Grundlagenforschung über die Entstehungs- und Entwicklungsbedingungen von Gesundheit und Gesundheitsverhalten in der Kindheit und Jugend
  • Initiierung und Verbesserung der Qualität gesundheitsfördernder Maßnahmen und der Gesundheitsbildung
  • Repräsentative Erfassung des Gesundheitszustandes und des Gesundheitsverhaltens der Schülerinnen und Schüler in Deutschland
  • Analyse der sozialen Kontextmerkmale (Familie, Schule, Jugendkultur) auf die Gesundheit und das Gesundheitsverhalten der Kinder und Jugendlichen
  • Nationale und internationale Vergleiche zum Gesundheitsstatus und dem Gesundheitsverhalten der Kinder und Jugendlichen in Deutschland